Must-Haves für den Herbst

Sakko … es ist obligatorisch Element des Schrank. Grundlage des casual Stil. Casual Stil ist gut sowohl täglich und für besondere Anlässe. Sakko ist ideall sowohl auf ein Date und auch für ein Geschäftstreffen.
Wie man Sakko montieren?

Mit Jeans

porwane3

Ein dunkelblaues Sakko etwa passt perfekt zu Jeans. Insbesondere dann, wenn Sie es mit einem hellblauen oder rosafarbenen Businesshemd kombinieren. Ist Ihnen der Look nicht elegant genug, versuchen Sie es mit einem Einstecktuch, in schlichtem Weiß oder hier auch ausnahmsweise mal farblich auf das Hemd abgestimmt. Keine Krawatte, denn die sieht zu Jeans immer sehr merkwürdig aus. Wenn Sie sich am Hals ohne Binder unangezogen fühlen, ist ein Krawattenschal die passendere Variante. Sogar Manschettenknöpfe sind möglich, aber es sollten hier nicht gerade die blitzenden Diamanten auf Weißgold sein.

Mit Shorts

hmprod
Der neue „Shorts-zum-Sakko-Boom“: Die Mode-Branche hat ihn ausgerufen, Top-Designer Marc Jacobs trägt ihn vor. Und Gerd Müller-Thomkins vom Kölner Mode-Institut sagt gar: „Shorts sind der Mittler von männlicher Freiheit und Eleganz. Diese Attitüde kommt in die Mode zurück. Und die lebt von mutigen Brüchen.“ Aha. Ich bin zwar modetechnisch eher mäßig informiert. Aber Mutlosigkeit ist ja auch Mist. Also – austesten!


   One Comment


  1. Andrew
      23. Dezember 2015

    Ich liebe Jeans. Ich trage jeans jeden Tag und für besondere Anlässe.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *